• News
  • News
  • Neuer Langzeitertragsindex bei CUBE

Neuer Langzeitertragsindex bei CUBE

15.02.2016

ab dem 15.02.2016

Langzeitindex CUBE_2016 - 20jähriger Bezugszeitraum und drei Indices erhöhen die Ergebnissicherheit von Windgutachten

Bei der Erstellung von Windgutachten kommt der langzeitlichen Einordnung von WEA-Betriebsergebnissen und Windmessdaten mit Hilfe von Langzeitdaten eine zentrale Bedeutung zu.
Die windschwachen Jahre haben aktuell dazu geführt, über die Wahl eines geeigneten Bezugszeitraumes, des BDB-Index und der Plausibilität von Reanalysedaten im Rahmen des Langzeitabgleiches nachzudenken. Auch uns hat diese Diskussion dazu bewegt, unseren bislang verwendeten Langzeitindex CUBE_2012 nunmehr zu überarbeiten.

Ab dem 15.02.2016 verwenden wir deshalb den überarbeiteten Langzeitindex CUBE_2016.  Dieser neue Index verwendet einen 20-jährigen Bezugszeitraum (1996–2015) und beruht auf drei statt bisher auf zwei Teilindices. Neben dem bisher genutzten BDB-Index und den MERRA-Reanalysen verwendet  der CUBE_2016 zusätzlich ERAinterim-Reanalysen.
Der Index CUBE_2016 wird Grundlage für alle ab dem 15.02.2016 anzufertigenden Windgutachten sein, die auf der Basis von Vergleichs-WEA ausgeführt werden. Auch Auswertungen von Windmessungen werden auf diesen Bezugszeitraum (evtl. mit anderen Datensätzen) bezogen werden, um diese vergleichbar mit erstgenannten zu halten.

Der Langzeitindex CUBE_2016 erhöht die Ergebnissicherheit von Windgutachten; denn durch die Verlängerung auf einen 20-jährigen Bezugszeitraum sind nun auch die vergangenen, windschwachen Jahre in unseren Prognosen enthalten. Zusätzlich stärkt die Verwendung eines weiteren Reanalysedatensatzes (ERAinterim) die Ergebnissicherheit unserer Windgutachten.
Bitte entnehmen Sie weitere Details bezüglich der zugrundeliegenden Datensätze und Methoden zur Erzeugung der Einzelindizes unserer detaillierten Kundeninformation.