Standortfindung

Wie geeignet ein Standort für eine Windenergieanlage (WEA) ist, hängt grundsätzlich davon ab, wie stark und konstant der Wind dort weht.

Dazu identifizieren wir potenzielle Projektflächen anhand weiterer Kriterien, wie z.B. der Netzanschlussmöglichkeiten. Diesbezügliche Ergebnisse sind nötig, um eine Auskunft über die Einspeisemöglichkeit in das öffentliche Energienetze machen zu können. WEA-Betreiber müssen die allgemein geltenden und spezifischen elektrischen Anschlussbedingungen des jeweiligen Netzbetreibers einhalten. Wir von CUBE Engineering prüfen die Einspeise- und Vergütungsbedingungen der zuständigen Energieversorgungsunternehmen und Netzbetreiber damit Ihre WEA wirtschaftlich arbeitet.

Daneben muss geklärt werden, welche Einschränkungen sich durch Naturschutzgebiete und ökologisch wertvolle Areale ergeben könnten bzw. welche Auswirkungen sich durch die geplante WEA auf die Umwelt ergeben.

Ein zentraler Aspekt ist auch die Zugänglichkeit. Da steile Orographie und extreme Klimaverhältnisse an einem Standort den Transport, Bau und Betrieb erschweren können, ist auch die Zugänglichkeit ein zentraler Aspekt eines „guten“ Standorts . CUBE Engineering bewertet die Zugänglichkeit eines Standortes, ob der künftige Windpark leicht gebaucht und betrieben werden kann, oder ob spezielle Lösungen erforderlich sind.

Abschließend kümmern wir uns um alle Verfahren zur Genehmigung Ihrer WEA, von einer einfachen Genehmigung nach § 35 BauGB über einen Bebauungsplan bis hin zu umfangreichen BimSch-Verfahren mit Umweltverträglichkeitsprüfung.

 

Ansprechpartner

Stefan Chun
Geschäftsführer
Kontakt: