Netzanschlussprüfung

Wer mit seiner Windenergieanlage (WEA) in öffentliche Energienetze einspeist, muss die allgemein geltenden, sowie die spezifischen elektrischen Anschlussbedingungen des jeweiligen Netzbetreibers einhalten.

Um dies nachzuweisen, müssen Betreiber von WEA nach VWEW in Deutschland folgende Sachverhalte abklären:

  • Auslastung der vorhandenen Betriebsmittel, wie Kabel und Transformatoren
  • Verursachte Spannungsänderungen
  • Erhöhung der Kurzschlussleistung und des Kurzschlussstroms
  • Verursachte, schaltbedingte Spannungsänderungen
  • Flickerwirksame Spannungsänderungen (Langzeitflicker)
  • Oberschwingungen und Zwischenharmonische
  • Rückwirkungen auf Tonfrequenz-Rundsteueranlagen
  • Leistungsfaktor (CosPhi) am Netzverknüpfungspunkt

Wir von CUBE Engineering führen mit den zuständigen Energieversorgungsunternehmen und Netzbetreibern die erforderlichen Netzverträglichkeitsstudien durch. Daraufhin erarbeiten wir für Sie ein optimiertes kostengünstiges Netzanschlusskonzept.

Ansprechpartner

Peter Ritter
Abteilungsleiter
Kontakt: